Nightfever weltweit
25 Gelegenheiten Gott neu zu begegnen

Am Samstag werden 25 Nightfever-Abende in sieben Ländern gefeiert. Die Jugendlichen und junge Erwachsene aus Aparecida de Goiânia (Brasilien), Augsburg, Bad Kreuznach, Bamberg, Bayreuth, Bochum, Bonn, Büren, Chicago (USA), Dortmund, Dublin (Irland), Erfurt, Fulda, Genf (Schweiz), Goiânia (Brasilien), Heidelberg, Höhr-Grenzhausen, Minden, Mexiko-City (Mexiko), Münster, Neumarkt, Osnabrück, Querétaro (Mexiko), Raesfeld und Villingen  öffnen dann wieder die Türen der Kirchen und laden Passanten ein, Gott zu begegnen.

Vier Nightfever-Teams haben dabei besonderen Grund zu feiern: das Team in Erfurt dankt für zehn Jahre Nightfever. Am 02.12.2006 hatten junge Leute in Erfurt als dritte Stadt Nightfever begonnen. Die Teams aus Fulda, Heidelberg und Bad Kreuznach blicken dankbar auf das fünfjährige Bestehen der Initiative in ihren Städten zurück.

Die internationale Nightfever Initiative ist eine Initiative junger Christen, die die Liebe und Barmherzigkeit Gottes erfahrbar machen wollen. Beim Nightfever-Abend gehen junge Leute auf die Straßen und Plätze und laden mit einer Kerze Passanten ein, für einen Moment in die Kirche zu kommen. In der Kirche gibt es verschiedene Möglichkeiten Gott zu begegnen: eine Kerze anzünden, einen Bibelvers zu ziehen, ein Anliegen aufschreiben, der Musik zu lauschen, mit einem Priester zu sprechen, sich segnen zu lassen und das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Jeder kann kommen und gehen, wie er Zeit hat.
Neben den Nightfever-Abenden bietet die Initiative Nightfever-Weekends, Glaubenskurs, Akademien u.v.m. an, weitere Informationen auf: www.nightfever.org. Nightfever ist nach dem Weltjugendtag als Initiative junger Christen in Köln entstanden und hat sich in 27 Länder ausgebreitet.

Am Samstag werden 25 Nightfever-Abende in sieben Ländern gefeiert. Die Jugendlichen und junge Erwachsene aus Aparecida de Goiânia (Brasilien), Augsburg, Bad Kreuznach, Bamberg, Bayreuth, Bochum, Bonn, Büren, Chicago (USA), Dortmund, Dublin (Irland), Erfurt, Fulda, Genf (Schweiz), Goiânia (Brasilien), Heidelberg, Höhr-Grenzhausen, Minden, Mexiko-City (Mexiko), Münster, Neumarkt, Osnabrück, Querétaro (Mexiko), Raesfeld und Villingen  öffnen dann wieder die Türen der Kirchen und laden Passanten ein, Gott zu begegnen.

Vier Nightfever-Teams haben dabei besonderen Grund zu feiern: das Team in Erfurt dankt für zehn Jahre Nightfever. Am 02.12.2006 hatten junge Leute in Erfurt als dritte Stadt Nightfever begonnen. Die Teams aus Fulda, Heidelberg und Bad Kreuznach blicken dankbar auf das fünfjährige Bestehen der Initiative in ihren Städten zurück.

Die internationale Nightfever Initiative ist eine Initiative junger Christen, die die Liebe und Barmherzigkeit Gottes erfahrbar machen wollen. Beim Nightfever-Abend gehen junge Leute auf die Straßen und Plätze und laden mit einer Kerze Passanten ein, für einen Moment in die Kirche zu kommen. In der Kirche gibt es verschiedene Möglichkeiten Gott zu begegnen: eine Kerze anzünden, einen Bibelvers zu ziehen, ein Anliegen aufschreiben, der Musik zu lauschen, mit einem Priester zu sprechen, sich segnen zu lassen und das Sakrament der Versöhnung zu empfangen. Jeder kann kommen und gehen, wie er Zeit hat.
Neben den Nightfever-Abenden bietet die Initiative Nightfever-Weekends, Glaubenskurs, Akademien u.v.m. an, weitere Informationen auf: www.nightfever.org. Nightfever ist nach dem Weltjugendtag als Initiative junger Christen in Köln entstanden und hat sich in 27 Länder ausgebreitet.

Zurück