Eine Initiative geht um die Welt
Nightfever Leiterschulung zu Ende gegangen
Nightfever Leiterschulung in Bonn, Foto: Franziska Strecker

Die erste Nightfever Leiterschulung im Jahr 2017 ist am Sonntag in Bonn zu Ende gegangen. Bei Nightfever nehmen alle Nightfever-Städteleiter/innen an der Leiterschulung teil, bevor sie ihren Dienst als Städteleitung in einer Stadt erhalten. In der Schulung beschäftigen sie sich mit der Nightfever-Initiative, ihre Geschichte, Ausbreitung, Vision und ihrem Mission Statement sowie mit dem Nightfever-Abend und den verschiedenen Diensten und der gabenorientierten Mitarbeiterschaft und der Frage, was einen guten Leiter ausmacht. Neben dem inhaltlichen Input kamen aber auch der Austausch und die kollegiale Beratung untereinander nicht zu kurz und die neuen Städteleiter/innen konnten viele Anregungen für ihre Nightfever-Teams vor Ort mit nach Hause nehmen.

Von der Theorie in die Praxis ging es am Samstagabend beim Nightfever-Abend in Bonn: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer feierten gemeinsam mit dem Bonner Team ein Nightfever in St. Remigius, wo am 29.10.2005 der erste Nightfever-Abend stattfand. Seitdem hat sich die Nightfever-Initiative in mittlerweile 27 Länder ausgebreitet.

Nightfever ist eine Initiative junger Christen im Weltjugendtagsalter (16-35 Jahre), die die Freude, die sie selbst erfahren haben, weitertragen möchten und Passanten einladen, sich von der Liebe und Barmherzigkeit Gottes berühren zu lassen. Nightfever wird von Auszubildenden, Studierenden verschiedener Fakultäten, jungen Erwachsenen aus Pfarreien, Seminaristen und unterschiedlichen geistlichen Gemeinschaften und Orden vorbereitet und durchgeführt. Jeder bringt sich mit seinen Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten ein. So feiern wir Einheit in Vielfalt.
Um Nightfever weltweit in der Einheit zu halten und die Vision und das Charisma zu wahren, kann Nightfever nur von jungen Menschen gefeiert werden, die zuvor vom überregionalen Nightfever-Team geschult worden sind. Weitere Informationen unter info[at]nightfever.org

Die erste Nightfever Leiterschulung im Jahr 2017 ist am Sonntag in Bonn zu Ende gegangen. Bei Nightfever nehmen alle Nightfever-Städteleiter/innen an der Leiterschulung teil, bevor sie ihren Dienst als Städteleitung in einer Stadt erhalten. In der Schulung beschäftigen sie sich mit der Nightfever-Initiative, ihre Geschichte, Ausbreitung, Vision und ihrem Mission Statement sowie mit dem Nightfever-Abend und den verschiedenen Diensten und der gabenorientierten Mitarbeiterschaft und der Frage, was einen guten Leiter ausmacht. Neben dem inhaltlichen Input kamen aber auch der Austausch und die kollegiale Beratung untereinander nicht zu kurz und die neuen Städteleiter/innen konnten viele Anregungen für ihre Nightfever-Teams vor Ort mit nach Hause nehmen.

Von der Theorie in die Praxis ging es am Samstagabend beim Nightfever-Abend in Bonn: die Teilnehmerinnen und Teilnehmer feierten gemeinsam mit dem Bonner Team ein Nightfever in St. Remigius, wo am 29.10.2005 der erste Nightfever-Abend stattfand. Seitdem hat sich die Nightfever-Initiative in mittlerweile 27 Länder ausgebreitet.

Nightfever ist eine Initiative junger Christen im Weltjugendtagsalter (16-35 Jahre), die die Freude, die sie selbst erfahren haben, weitertragen möchten und Passanten einladen, sich von der Liebe und Barmherzigkeit Gottes berühren zu lassen. Nightfever wird von Auszubildenden, Studierenden verschiedener Fakultäten, jungen Erwachsenen aus Pfarreien, Seminaristen und unterschiedlichen geistlichen Gemeinschaften und Orden vorbereitet und durchgeführt. Jeder bringt sich mit seinen Fähigkeiten, Talenten und Möglichkeiten ein. So feiern wir Einheit in Vielfalt.
Um Nightfever weltweit in der Einheit zu halten und die Vision und das Charisma zu wahren, kann Nightfever nur von jungen Menschen gefeiert werden, die zuvor vom überregionalen Nightfever-Team geschult worden sind. Weitere Informationen unter info[at]nightfever.org

Zurück