„Nightfever“ lockte 500 Jugendliche an