Nightfever: Hier können de Besucher „ein bisschen baden in Gott“