40 Tage zur Vorbereitung auf Ostern
Ideen für die Fastenzeit

Die Fastenzeit ist eine vierzigtägige Vorbereitungszeit auf Ostern. Sie ist uns geschenkt als Zeit zur Konzentration auf Jesus Christus im Wort, im Sakrament und in unseren Mitmenschen.

Katholiken auf der ganzen Welt bereiten sich in dieser Zeit durch fasten, beten und teilen auf Ostern vor. Viele fasten besondere Dinge, die sie sonst besonders lieben oder opfern in ihrem täglichen Leben durch Gebet, Zeit oder Geld für Menschen die Ihre Hilfe brauchen.

Wenn du diese Fastenzeit zu einer besonderen machen möchtest, dich aber noch nicht entschieden hast, wie das aussehen könnte, haben wir hier ein paar Ideen für dich mit denen du direkt heute an Aschermittwoch beginnen kannst:

  • Werde leise, um die Sorgen deiner Mitmenschen zu hören
  • Teile mit den Armen
  • Verbringe Zeit in der Gegenwart unseres Herrn
  • Spende Geld, welches du sonst für einen Kaffee ausgegeben hättest
  • Bete täglich und verbringe so Zeit mit Gott
  • Finde Vergebung im Sakrament der Versöhnung
  • Höre auf Gottes Wort und bete 30 Minuten mit der Bibel
  • Faste jeden Tag wie an Aschermittwoch

Dir fallen bestimmt noch weitere Dinge ein.

Wir möchten Dich einladen, diese Fastenzeit zu einer besonderen Zeit werden zu lassen. Lass Dich auf das Experiment ein und sei dabei!

 

Fotos: 1: Nejron Photo, 5: Andrey Kuzmin, 7: Václav Mach, 8: Successo images

Die Fastenzeit ist eine vierzigtägige Vorbereitungszeit auf Ostern. Sie ist uns geschenkt als Zeit zur Konzentration auf Jesus Christus im Wort, im Sakrament und in unseren Mitmenschen.

Katholiken auf der ganzen Welt bereiten sich in dieser Zeit durch fasten, beten und teilen auf Ostern vor. Viele fasten besondere Dinge, die sie sonst besonders lieben oder opfern in ihrem täglichen Leben durch Gebet, Zeit oder Geld für Menschen die Ihre Hilfe brauchen.

Wenn du diese Fastenzeit zu einer besonderen machen möchtest, dich aber noch nicht entschieden hast, wie das aussehen könnte, haben wir hier ein paar Ideen für dich mit denen du direkt heute an Aschermittwoch beginnen kannst:

  • Werde leise, um die Sorgen deiner Mitmenschen zu hören
  • Teile mit den Armen
  • Verbringe Zeit in der Gegenwart unseres Herrn
  • Spende Geld, welches du sonst für einen Kaffee ausgegeben hättest
  • Bete täglich und verbringe so Zeit mit Gott
  • Finde Vergebung im Sakrament der Versöhnung
  • Höre auf Gottes Wort und bete 30 Minuten mit der Bibel
  • Faste jeden Tag wie an Aschermittwoch

Dir fallen bestimmt noch weitere Dinge ein.

Wir möchten Dich einladen, diese Fastenzeit zu einer besonderen Zeit werden zu lassen. Lass Dich auf das Experiment ein und sei dabei!

 

Fotos: 1: Nejron Photo, 5: Andrey Kuzmin, 7: Václav Mach, 8: Successo images

Zurück