National Eucharistic Congress 2018
Nightfever bei „Adoremus Eucharistic Congress“

Nightfever ist Teil des Nationalen Eucharistischen Kongresses „Adoremus“, der vom 7.-9. September 2018 in Liverpool stattfindet.

Auf Einladung der Englischen Bischofskonferenz dürfen Pfr. Andreas Süß und Anastasia Meyers am Samstagnachmittag in der 10.000 Personen fassenden Liverpooler Echo Arena über Nightfever sprechen. Du kannst den Kongress und den Vortrag zu Nightfever im Livestream mitverfolgen.
Am Samstagabend findet dann von 19:30 – 22:30 Uhr Nightfever in der Kirche „Blessed Sacrament Shrine“ statt.

Der Nationale Eucharistische Kongress wird von den Bischöfen von England und Wales ausgerichtet und findet vom 7.-9. September 2018 in Liverpool statt.
Im Zentrum des ersten Tages stehen ein theologisches Symposium und Workshops rund um die Themen Bibel, Kirche, Eucharistie und Katechese. In der 10.000 Personen fassenden Liverpooler Echo Arena sprechen am zweiten Tag Internationale Gäste zu den Teilnehmern, u.a. Bischof Robert Barron aus den USA. Der Tag endet mit Anbetung. Der dritte Tag ist offen für alle und endet mit einer Pilgermesse und einer Prozession.
Der letzte Internationale Eucharistische Kongress in England fand 1908 statt, als die Erlaubnis für eine öffentliche Prozession des Allerheiligsten Sakraments verweigert wurde.

Nightfever ist Teil des Nationalen Eucharistischen Kongresses „Adoremus“, der vom 7.-9. September 2018 in Liverpool stattfindet.

Auf Einladung der Englischen Bischofskonferenz dürfen Pfr. Andreas Süß und Anastasia Meyers am Samstagnachmittag in der 10.000 Personen fassenden Liverpooler Echo Arena über Nightfever sprechen. Du kannst den Kongress und den Vortrag zu Nightfever im Livestream mitverfolgen.
Am Samstagabend findet dann von 19:30 – 22:30 Uhr Nightfever in der Kirche „Blessed Sacrament Shrine“ statt.

Der Nationale Eucharistische Kongress wird von den Bischöfen von England und Wales ausgerichtet und findet vom 7.-9. September 2018 in Liverpool statt.
Im Zentrum des ersten Tages stehen ein theologisches Symposium und Workshops rund um die Themen Bibel, Kirche, Eucharistie und Katechese. In der 10.000 Personen fassenden Liverpooler Echo Arena sprechen am zweiten Tag Internationale Gäste zu den Teilnehmern, u.a. Bischof Robert Barron aus den USA. Der Tag endet mit Anbetung. Der dritte Tag ist offen für alle und endet mit einer Pilgermesse und einer Prozession.
Der letzte Internationale Eucharistische Kongress in England fand 1908 statt, als die Erlaubnis für eine öffentliche Prozession des Allerheiligsten Sakraments verweigert wurde.

Zurück