Nightfever in Uni-Vorlesung
„Red‘ nich‘ – zeig’s mir!“

Auf Einladung von Prof. Dr. Matthias Sellmann haben Franziska Strecker und Pfr. Andreas Süß am Mittwoch Nightfever in der Vorlesung „Red‘ nich‘ – zeig’s mir! Jugendpastoral im iconic turn der Gegenwartsgesellschaft“ von Prof. Sellmann in Bochum vorgestellt. Im Anschluss gab es einen guten Austausch mit den Studierenden darüber, wie Kirche jung bleibt!

Für Prof. Sellmann stelle Nightfever „einen der bemerkenswertesten Aufbrüche der letzten Jahre dar“. Aus pastoraltheologischer Sicht hätte man 2005 gesagt, dass das eigentlich nichts werden könne, Nightfever habe aber bewiesen, dass „Pastoraltheologen Konzepte schreiben und sich dann auch von der Praxis und der kirchlichen Realität überraschen lassen müssen und überraschen lassen dürfen“, so Sellmann.

Auf Einladung von Prof. Dr. Matthias Sellmann haben Franziska Strecker und Pfr. Andreas Süß am Mittwoch Nightfever in der Vorlesung „Red‘ nich‘ – zeig’s mir! Jugendpastoral im iconic turn der Gegenwartsgesellschaft“ von Prof. Sellmann in Bochum vorgestellt. Im Anschluss gab es einen guten Austausch mit den Studierenden darüber, wie Kirche jung bleibt!

Für Prof. Sellmann stelle Nightfever „einen der bemerkenswertesten Aufbrüche der letzten Jahre dar“. Aus pastoraltheologischer Sicht hätte man 2005 gesagt, dass das eigentlich nichts werden könne, Nightfever habe aber bewiesen, dass „Pastoraltheologen Konzepte schreiben und sich dann auch von der Praxis und der kirchlichen Realität überraschen lassen müssen und überraschen lassen dürfen“, so Sellmann.

Zurück