Alle News
18.11. / Nightfever heute in Konstanz, Köln und vier weiteren Städten
17.11. / Heute wieder Abend des Lichtes in Amöneburg
11.11. / Heute ist wieder Nightfever in vier Städten

Elemente


Was erwartet mich an einem Nightfever-Abend?
Gebet

gebet

Im Mittelpunkt von Nightfever steht das Gebet, das Gespräch mit Gott. Wir versammeln uns vor dem Altar, um Jesus in der Gestalt des Brotes anzubeten.
Wir brauchen uns vor Jesus nicht zu verstellen, wir brauchen keine besondere Technik oder irgendetwas zu „leisten“. So wie wir sind, mit allem was uns bedrückt oder froh macht, dürfen wir mit ihm sprechen, wie mit einem guten Freund.
Auch wenn unsere Gedanken ungeordnet und unsortiert sind, kann uns die Zeit der Stille helfen, wieder einen klaren Kopf zu bekommen.

Anzünden einer Kerze

Kerzeentzünden

Wir laden Passanten in der Fußgängerzone ein, für ein paar Minuten in die Kirche zu kommen, um dort eine Kerze anzuzünden. Die Kerze brennt als sichtbares Zeichen für deine Anliegen weiter, wenn du die Kirche dann wieder verlässst.
In der dunklen Kirche brennen die Kerzen hell; ihr Licht verbreitet Hoffnung und Zuversicht und schenkt Nightfever seine besondere Atmosphäre.

Einladen

Einladen

Die wundervolle Erfahrung der Liebe und Nähe Gottes möchten wir auch mit denen teilen, die sie noch nicht kennen. Daher laden wir Menschen etwa auf dem Weg vom Kino oder ins Konzert ein, einen Moment in der Kirche zu verweilen und sich so von der Gegenwart Gottes anrühren zu lassen.
Ganz unverbindlich, ohne Verpflichtungen.


Gespräch und Versöhnung

GesprächSegen

Viele Dinge beschäftigen uns in unserem Leben. Oft hilft uns ein Gespräch, wieder eine Orientierung zu finden. Bei Nightfever sitzen in der Kirche auf den Seiten Priester. Sie sind für solche Gespräche da. Sie hören zu, geben Rat und sind absolut verschwiegen und diskret.

Du hast auch die Möglichkeit, bei den Priestern das Sakrament der Versöhnung (Beichte) zu empfangen und so eine Befreiung von vielen Lasten zu erfahren. In der Beichte schenkt uns Jesus seine ganze Liebe und Barmherzigkeit. Die Befreiung von der Last unserer Schuld schenkt Ihnen die Möglichkeit, sich mit frohem Herzen wieder neu auf den Weg zu machen.

Bibelspruch

GottesWortDe

Auf den Stufen vor dem Altar stehen Körbe mit Bibelsprüchen, von denen du dir einen ziehen darfst.

Oft passt das gezogene Zitat, wie ein extra herausgesuchter Spruch für unser Leben. Es kann uns einen Impuls für unser Gespräch mit Gott geben.

Segen

segen

Die Priester können dich auch segnen. Die Segnung durch Auflegung der Hände ist eine besonders eindrucksvolle Gelegenheit, die Gegenwart Gottes zu spüren. Im Segen erfahren wir Gott als denjenigen, der im Leben des Menschen gegenwärtig ist. Gott selbst ist der Urheber und Garant des Segens.

Gebetsanliegen

gebetsanliegen

Neben dem persönlichen Gebet gibt es Gelegenheit, in persönlichen Anliegen für sich beten zu lassen. Diese Anliegen kann man auf einen Zettel schreiben und in einen dafür bereit gestellten roten Kasten werfen. Ordensschwestern eines Klosters beten dann dafür.
Natürlich kannst du dein Anliegen anonym aufschreiben, denn Gott kennt uns. Er weiß, wer welches Anliegen aufgeschrieben hat.

Gesang und Musik

Musik

Bei Nightfever wird die Atmosphäre fast ununterbrochen von Liedern und Instrumentalmusik getragen, die Impulse für unser Gebet geben können. Die Musik hilft uns dabei in den Kontakt mit Gott einzutreten. Zwischen den Liedern hören wir auch immer wieder Psalmen – die ältesten Lieder der Bibel – und kurze Gebete.

Workshops, Talks & Katechesen

Workshops

Manchmal gibt es bei Nightfever auch Workshops und Talks zu interessanten Themen rund um den Glauben im Alltag. Denn obwohl christliche Glaubensmysterien nicht rational beweisbar sind, ist es wichtig, dass sich der Glaube immer wieder neu vor dem Verstand verantwortet.
In den Talks machen wir uns Gedanken dazu, wie der Glaube und die Weisungen der Kirche im Leben umgesetzt werden können.

Katechesen sind Vorträge und Gespräche über den Glauben. So ähnlich wie in den Talks geht es dabei um Glaubensthemen und unser Leben. Manchmal leiten Bischöfe die Katechesen und stehen uns Rede und Antwort.